Alle innovativen Lüftungskonzepte in einem System

Unter Systembelüftung verstehen wir alle Systeme, die eingesetzt werden, um (konditionierte) Luft mittels vorhandenen Lüftungskanälen über das Haltungssystem im Stall für Legegeflügel zu verteilen.

Systembelüftung

Ein Systembelüftung hat zwei Funktionen. Einerseits versorgt es die Tiere mit Frischluft, andererseits wird diese Luft eingesetzt, um den Mist besser trocknen zu lassen. Im Hinblick auf das Wohlbefinden der Hühner dürfen in der direkten Umgebung der Tiere weder zu große Luftmengen noch zu kalte Luft zugeführt werden. Dies wird mit dem intelligenten Fortica®-System geregelt. Das Systembelüftung ist Bestandteil des Gesamtkonzepts für die Stalllüftung und Fortica® stellt sicher, dass der gesamte Lüftungsbedarf so verteilt wird, dass das Systembelüftung immer mit der optimalen Lüftungsstufe betrieben wird.

Minimale Ammoniakbildung

Der Großteil des Mists wird produziert, während sich die Tiere im System aufhalten. Damit der von den Hühnern produzierte Mist aus dem Stall transportiert werden kann, sind die Haltungssysteme mit Kotbändern unter den Gitterböden ausgeführt. Sowohl für die Umwelt als auch aus wirtschaftlichen Gründen ist es wichtig, dass dieser Mist möglichst gut trocknet. Zur Optimierung dieses Prozesses werden die Lüftungskanäle des Systembelüftung so angeordnet, dass die Luft über den Kotbändern zugeführt wird. Das hat viele Vorteile: trockenerer Mist, weniger Ammoniakbildung und -emissionen, geringeres Mistgewicht und somit auch niedrigere Kosten für den Misttransport!

Entdecken Sie die Vorteile für Sie, den Geflügelzüchter

Trockenerer Mist
Weniger Ammoniakbildung und -emissionen
Geringeres Mistgewicht
Niedrigere Kosten für den Misttransport